Tipps und Tricks

Tipps zum richtigen Lüften, damit Schimmel im Haus keine Chance hat:

Fenster nicht dauerhaft kippen.

Beim Lüften sollte Durchzug entstehen. Fenster und Türen sind dabei ganz zu öffnen. Eine bis fünf Minuten reichen, um die warme feuchte Zimmerluft gegen kühlere Außenluft zu ersetzen, ohne dass Wände, Decken und Möbel auskühlen.

Zwei bis viermal pro Tag sollte die Wohnung komplett auf diese Weise durchgelüftet werden. Ein auf Dauer gekipptes Fenster bringt nichts. Es verschwendet nur Energie.

Hier im einzelnen:

- Heizkörper nicht durch Möbel oder Vorhänge verdecken.
- Dort, wo viel Dampf entsteht, zum Beispiel beim Kochen oder im Bad, die Türen geschlossen halten und den Dampf durch Fenster, Abzugshaube oder Lüftung gleich herauslassen.
- Spritzwasser nach dem Duschen mit einem Lappen oder Handtuch abwischen.
- Auf jede Art von Luftbefeuchter verzichten.
- Schlafzimmer tagsüber beheizen.
- Der Temperaturunterschied zwischen den Räumen sollte nicht mehr als vier Grad Celsius betragen.
- Gleichmäßig heizen (zwischen 19 und 21 Grad Celsius). Beim Verlassen der Wohnung die Heizung nicht abstellen, sondern nur um etwa zwei bis drei Grad Celsius absenken.
- Nach Möglichkeit kalte Außenwände frei von Möbeln halten. Möbel ansonsten mit mindestens fünf Zentimeter Abstand zu Wand aufstellen.
- Keine Einbauschränke in Neubauten (Baufeuchte). Besonders gefährdet sind: Bad, Küche, Flur und Schlafzimmer. Sollte die Einbauküche trotzdem im Neubau eingebaut werden, sollte die Sockelblende noch eine Heizperiode lang offen bleiben.
- Wäsche draußen trocknen - auch im Winter.


Werfen Sie einen Blick in unsere
aktuellen Angebote.

[weiter]

 


Unsere
Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr.
9 - 12.30 Uhr
14 - 18 Uhr

Sa. 9 - 12.30 Uhr

Impressum

Datenschutzerklärung